Hofladen Krallenheide

Laufenten

 

Seit fast 20 Jahren züchten wir Laufenten.

 

wir haben sie unter anderem gehalten, da sie mit Vorliebe Schnecken,Spinnen  und sonstiges Ungeziefer vertilgen. Nebenbei liegt die Legeleistungen bei mehr als 180 Eiern pro Jahr.

Die Eier sind meist etwas größer als Hühnereier und haben einen größeren Eidotter und wir nutzen sie zum Backen - die Kuchen werden wirklich viel besser!

Laufenten haben einen schlanken Körper, einen langen Hals und einen aufrechten Gang. Sie sind lebhaft, aufmerksam und sehr agil. Sie laufen schnell und schwimmen gerne, fliegen können sie allerdings nicht. Sie brauchen Wasser vor allem zur Nahrungsaufnahme und zur Pflege des Gefieders, planschen aber auch mit großem Vergnügen darin.

 

Laufenten legen fast jeden Tag ein Ei – mehr, als die meisten Hühnerrassen. Unter natürlichen Bedingungen stellen sie im Winter, wie Hühner auch, die Produktion ein. Sobald die Tage wieder länger und heller werden, wird wieder "losgelegt". Enteneier sind meist etwas größer als Hühnereier und besitzen eine härtere und dickere Schale.

• Früher galten Enteneier mal als Delikatesse. Sie haben einen sehr frischen Geschmack, der aber nicht jedermann zusagt. Sie eignen sich sehr gut für Pfannkuchen und Gebäck. Durch die intensive Farbe des Dotters erhält der Teig eine tolle gelbliche Färbung und besonderen Geschmack.

• Laufenten hinterlassen im Garten kaum Dreck. Der Kot ist sehr flüssig und wird meist direkt vom Boden aufgenommen. Was übrig bleibt, wird vom nächsten Regen weggespült.

Laufente Finchen